Presentation of the basic education of adult Roma partners Comenius Foundation

In Vienna, March 23, 2017. Michaela Haunold (Caritas Austria) and Ivona Vidačković (Caritas BiH) presented the Erasmus + project Basic Education for Roma Adults to partners of Komensky Fund (Moldova, Slovakia, Czech Republic, Romania, Serbia, Hungary and Austria).

KomenskýFond is an initiative of ERSTE Foundation and Caritas Austria founded in order to support people who are in difficult social and economic circumstances, in providing educational opportunities and to develop awareness of education as the most effective way to fight poverty.

At the meeting, the partners exchanged information on project activities and results, mapped the following activities and learned from best practices.

Best practice models from Switzerland were presented by The Austrian Institute for SME Research. Presentation included explanation of measures taken to reduce unemployment, good practices and lessons learned that partners can use in their daily activities.

Michaela Haunold (Caritas Austria) presented the experience of her work with migrants that has directly influenced design and implementation of the project Basic Education for Roma Adults. Direct result of this project will be two manual for basic education of adult Roma population (reading, writing, mathematical skills, digital literacy). Manuals are intended for professional staff working with adult Roma population on their literacy and upon completion of the project will be available to everyone free of charge. Ivona Vidačković (Caritas BiH), spoke about the specific situation in which the Roma population in Bosnia and Herzegovina, the problems encountered especially in the field of education and, consequently, access to the labor market. From the research that Caritas BiH conducted among experts in the field of adult education and the Roma population in Bosnia and Herzegovina it is evident that in addressing this problem requires an integrative and comprehensive approach which includes adult education standards, transgenerational transmission of knowledge, continuously motivating students, building trust in the relationship the teacher and the student, the inclusion of a mediator (mediator ROM) and the like.

Präsentation des Projekts Basisbildung für erwachsene Roma vor dem Komensky-Fond

Am 23. März 2017 präsentierten Michaela Haunold (Caritas für Menschen in Not, Oberösterreich) und Ivona Vidačković (Caritas BiH) das Erasmus+ Projekt Basisbildung für erwachsene Roma (Basic Education for Roma Adults) den Partnern des Komensky-Fonds (Moldawien, Slovakei, Tschechische Republik, Rumänien, Serbien, Ungarn und Österreich).

Der Komensky-Fond ist eine Initiative der ERSTE Stiftung und der Caritas Österreich und wurde gegründet um Menschen, die sich in schwierigen sozialen und ökonomischen Lebenslagen befinden, zu unterstützen. Dies geschieht durch die Bereitstellung von Bildungsmöglichkeiten und durch die Bewusstseinsbildung, dass Bildung der effektivste Weg ist um Armut zu bekämpfen.

Bei dem Meeting gab tauschten sich die Partner über Projektaktivitäten und –Ergebnisse, sowie zukünftige Aktivitäten aus und erhielten die Möglichkeit von Best Practice Beispielen zu lernen.

Das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung präsentierte Best Practice Modelle aus der Schweiz. Diese Präsentation umfasste eine Beschreibung der unternommenen Schritte um Arbeitslosigkeit zu reduzieren, erfolgreiche Praxisbeispiele und „Lessons Learned“ welche die Partner in ihren täglichen Projektaktivitäten nutzen können.

Michaela Haunold beschrieb ihre Erfahrung in der Arbeit mit MigrantInnen, welche Design und Durchführung des Projekts Basisbildung für erwachsene Roma direkt beeinflusst hat. Die unmittelbaren Ergebnisse dieses Projekts werden in Form zweier Handbücher für die Basisbildung von erwachsenen Roma (Lesen und Schreiben, Mathematische Kompetenz, Digitale Kompetenz) zur Verfügung gestellt. Die Handbücher sind für die Nutzung durch professionelle Trainer, die mit erwachsenen Roma an deren Lese- und Schreib-Fähigkeiten etc. arbeiten, gedacht und werden mit Projektende für alle Interessierten gratis verfügbar sein.

Ivona Vidačković (Caritas BiH), sprach über die spezielle Situation von Roma in Bosnien Herzegowina, und die Hindernisse die Roma besonders im Bildungssektor und im Arbeitsmarktzugang vorfinden. Aus der Forschung, die die Caritas BiH in Gesprächen mit Bildungsexperten und Roma durchführte ging hervor, dass für die Lösung dieses Problems ein integrativer und umfassender Ansatz benötigt wird, der Bildungsstandards, generationenübergreifende Weitergabe von Wissen, kontinuierliche Motivation der Lernenden, Vertrauensaufbau in die TrainerIn – LernendeR Beziehung, die Inklusion eines Mediators etc., mitdenkt.

Funded by Erasmus+ of the European Union